Workshops


Workshop Taiko Drumming


Trommeln mit Leib und Seele

Das Taiko-Trommelspiel aus Asien bezeichnet sowohl Trommeln verschiedener Größe und Bauweise als auch die daraus resultierende energiereiche Spieltechnik. Vorrangig vor musikalischer Raffinesse, individueller Virtuosität oder showartiger Präsentation sind Qualitäten wie Gruppengefühl und Präzision im rhythmischen Zusammenspiel,
spannungsvolle Körperhaltung und synchrone Armbewegungen zur Unterstützung
rhythmischer Akzente. Dabei werden in gleicher Weise die rechte und linke Körperhälfte
trainiert, geistige Konzentration und Merkfähigkeit verbessert und eine dem Energiefluss folgende Schlagtechnik entwickelt.

aktuelle Termine: auf Anfrage

Workshop Taiko Drumming


Workshop Stimme des Herzens


vom Ursprung des Singens

Am Anfang war der Klang. Unsere Stimme erzeugt Klänge, unser Ohr nimmt sie wahr. Tönen und Lauschen sind die grundlegenden Bausteine dieses universellen Prinzips.
Anders als in der westlichen Chorarbeit erleben und erfahren wir in diesem Workshop die  Wirkung einzelner Töne, Intervalle, Tonskalen und Rhythmen.
Die Arbeit mit dem Klang basiert auf der alten vedischen Lehre des Klangyogas (Nada Yoga: Nada = Klang, Yoga = Einswerden), bei dem es um das  Finden der eigenen authentischen Stimme und dem Einswerden mit dem inneren Klang geht.
Darauf aufbauend beschäftigen wir uns mit Übungen aus dem klassischen indischen Dhrupadgesang, die das Hervorbringen von musikalische Stimmungen (Ragas) und im fortgeschrittenen Stadium den freien improvisatorischen Umgang mit dem Tonmaterial ermöglicht.
Diese Übungen lehren uns den subtilen Umgang mit Atmung, Energie, Rhythmus, die Freude am gemeinsamen Tönen und Singen. So lernen wir, den emotionalen Gehalt von Tönen und Tonkombinationen im Bezug auf einen Grundton zu erspüren und zu erzeugen.

aktuelle Termine: auf Anfrage





Workshop Kathak


Klassischer Indischer Tanz

Kathak ist ein klassischer Tanzstil aus den Zentren Jaipur, Dehli und Lucknow.
Seine Wurzeln liegen in den Darstellungen religiöser Themen durch brahmanische Tempelpriester und den Geschichten wandernder Barden (Kathakars). Mit der Herrschaft
der Moghule und dem Einfluss der persischen Kultur in Indien entwickelte sich der
Kathaktanz an den Höfen der Rajas und Nawabs zu einem aristokratischen Hoftanz.
Dort erhielt er, ähnlich dem Ballett, seine bis heute gültige Ausdrucksform.
Kennzeichnend für ihn sind fließende Armbewegungen, virtuose Fußperkussion und
rhythmisch akzentuierte Drehungen. Im Workshop werden Grundbewegungen, Fußrhythmen, Körperposen, erzählerische Gesten und das Sprechen der im Kathak gebräuchlichen Rhythmussilben vorgestellt und erlernt. Getanzt wird barfuß.

aktuelle Termine: auf Anfrage




Workshop Gamelanorchester


Klangwelt Javanisches Gamelan

Ein Gamelan-Orchester besteht aus ca. 12 verschiedenen Instrumenten, vor allem Metall-Xylophone, Gongs, Gongschalen, Trommeln u.a., in verschiedener Größe und Stimmung.
Die einzelnen Tonfolgen/Schlagpattern werden mit ein oder 2 Schlegeln gespielt, sind
leicht erlernbar und benötigen keine instrumentalen Vorkenntnisse. Im Zusammenklang ergeben sie eine exotisch orchestrale, leicht trance-induzierende Musik, die den Alltag
und sich selbst vergessen macht und den Raum und die Atmosphäre durch seine
synergetischen Schwingungen verwandelt. So kommt man schnell zu einem Erfolgserlebnis, das schon bei Kleingruppen eine eindrucksvolle Klangwelt und ein Gefühl des Miteinanders hervorbringt.

aktuelle Termine: auf Anfrage




Kontakt

BEATE GATSCHA

Telefon: +49 (030) 44 16 29 2
mobil: 0173 - 844 677 2
Mail: hallo at beate-gatscha.de
Website: www.beate-gatscha.de

Geschäftsadresse:
Wir Schule
Klangwerkstatt Liquid Soul
Grüne Trift 23 D, 12557 Berlin