Vita

Beate Gatscha


lebt als freischaffende Musikerin, Tänzerin und Malerin in Berlin.
Nach dem Studium von Malerei/Kunsterziehung (HdK Berlin) und Musikethnologie (HU Berlin) widmete sie sich seit 1998 einer Ausbildung in klassischem indischen Kathaktanz (bei Ioanna Srinivasan, Pandit Vijay Shankar, Harish S. Gangani, Amala Patkar und Lajja Sambhavnath).
Seit dieser Zeit arbeitet sie eng mit dem Saxophonisten und Komponisten Gert Anklam zusammen, mit dem sie eine Vielzahl interkultureller und interdisziplinärer Projekte realisierte. Musiktheater, lichtgrafisches Tanztheater, tänzerische Perkussion, Masken- und Ausdruckstänze, Kampfkunstperformances und Kooperationen mit Künstlern aus anderen Kulturen sind Schwerpunkte ihrer künstlerischen Arbeit.
2007 begann sie mit japanischem Taiko Drumming bei Beate Hundsdörfer und leitete zwischen 2009 - 2017 das Ensemble RASA DAIKO.
Seit 2014 widmet sie sich wieder der klassischen indischen Musik, besonders dem Dhrupad - Stil. Seither lernt sie Gesang und Quertrommel Pakhavaj bei Amelia Cuni, Yvan Trunzler und Marianne Svasek.
In den Wintermonaten von 2015-2018 studierte sie zusammen mit Gert Anklam in Bali Gender Wayang (bei I Kadek Sudiasa und Andreas Herdy).
Diese aussereuropäischen Einflüsse finden Eingang in ihr musikalisches Repertoire und sind ausserordentliche Inspiration für eigene Kompositionen und Spieltechniken.
Neben den traditionellen Instrumenten spielt sie Aquarion (Glasmarimba), Hang, Wasserstichorgel und Cajon.
Sie absolvierte Studienaufenthalte und Gastspiele u.a. in Indien, Japan, Bali, Schweiz, Italien, Spanien, Portugal, Frankreich und den USA.

Preise, Stipendien


1982 Bronzemedaille im Indien-Zeichenwettbewerb New Delhi
1996 Stipendium für Symposium "Schrift-Zeichen-Skulptur" Sachsen-Anhalt
1998 1. Publikumspreis der MEDIALE Nürnebrg für "Lichtspiel" (Tanzprogramm mit Projektion)


Projektförderungen
2001 Dezentrale Kulturarbeit Schöneberg für "KATA – Tänze in Bildern"
(Licht-Tanz- Programm, Quartett)
2004 Dezentrale Kulturarbeit Schöneberg für "Shikhandi"
(Tanz- und Kampfkunstperformance, Duo)
2006 Dezentralen Kulturarbeit Tempelhof-Schöneberg für "Satie-Danses poétiques"
(Tanzprogramm, Quartett)
2008 Berliner Senat für "Gute Reise!" - Ensemble Off Road"
(dt.- chin. Musik-und Tanzprogramm, Quintett, mit Wu Wei)
2019 Dezentralen Kulturarbeit Treptow-Köpenick für Weltmusiksalon "Der fliegende Teppich" (6-teilige Konzertreihe für Weltmusik)









 




Auswahl an eigenen Produktionen:


  • 2001  Lichtspiel / KATA –Tänze in Bildern
  • 2002  Berlin – Shanghai / Dialog der Klänge
  • 2003  Back from Bombay
  • 2003  LIQUID SOUL – Musik aus Luft und Wasser
  • 2004  Gärten des Orient
  • 2004  Shikhandi
  • 2006  Kyoto – Berlin / Dialog der Klänge
  • 2006  Satie – Danses poétiques
  • 2007  In den Gärten von Vrindavan
  • 2008  Off Road – Gute Reise !
  • 2009  RASA DAIKO – Taiko Drumming Show
  • 2010  Apsara – Musik und Tanz zwischen den Welten
  • 2011  LIQUID SOUL – Tausend Kraniche
  • 2012  Deutsch Japanisches Oratorium: Sho Yoku Chi Soku
  • 2013  RASA DAIKO – Trommelshow
  • 2014  MATRAMERU
  • 2016  LIQUID SOUL – Sudah mandi ?
  • 2017  LIQUID SOUL – Svara Ratri

Kontakt

BEATE GATSCHA

Telefon: +49 (030) 44 16 29 2
mobil: 0173 - 844 677 2
Mail: hallo at beate-gatscha.de
Website: www.beate-gatscha.de

Geschäftsadresse:
Wir Schule
Klangwerkstatt Liquid Soul
Grüne Trift 23 D, 12557 Berlin